Madeira ist ein Paradies zum Wandern – und zwar das ganze Jahr! Selbst in den Wintermonaten November, Dezember, Januar und Februar ist es frühlingshaft mild. Außerdem blüht immer etwas, was das Auge erfreut. Ob auf alten Hirtenpfaden, an den Levadas entlang oder auf hohe Gipfel hinauf – die Möglichkeiten für spannende Tagestouren sind auf Madeira endlos. Eine Top Auswahl der schönsten Wanderungen hat unser Madeira-Spezialist Rolf Goetz für euch zusammengestellt.
Wandern auf Madeira (c) Rolf Goetz
Wanderparadies Madeira (c) Rolf Goetz

Warum gerade Madeira?

Madeira liegt im Atlantik und gehört zu Portugal. Die Insel zeichnet sich durch ein ganzjährig mildes Klima und eine unglaubliche Blütenpracht aus. Die Blumenvielfalt mit Strelitzien, Fackellilien, Liebesblumen und Hortensien lockt sogar Botaniker auf die sonnige Insel. Selbst in den Wintermonaten November, Dezember, Januar und Februar kann hier einen wunderbaren Wanderurlaub genießen.

Auch Wasser ist ein prägendes Element. Dabei gibt es nicht nur das tosende Meer zu bestaunen, sondern auch zahlreiche spektakuläre Wasserfälle und Schluchten mit immergrüner Vegetation.

FĂĽr wen? Wandern von leicht bis anspruchsvoll

Die Möglichkeiten zum Wandern auf Madeira sind zahllos. Hier gibt es für jeden passende Touren für einen gelungenen Wanderurlaub. Von kurzen Spaziergängen über leichte Tagestouren bis hin zu anspruchsvollen Gipfelwanderungen ist alles geboten.

Berühmt sind die Wege entlang der schmalen Bewässerungskanäle, »Levadas« genannt. Sie durchziehen die gesamte Insel. Auf ihren Wartungswegen kann man Madeira ohne große Mühen zu Fuß entdecken. Die Touren führen dabei vorbei an kunstvoll angelegten Terrassen, durch eindrucksvolle Schluchten und in wilde Täler mit subtropischer Vegetation. Auch an zahlreichen Wasserfällen und Gumpen kommt man vorbei, dass man sich beinahe in den Tropen wähnt.

Ebenso spannend sind die verschwiegenen Hirtenpfade und die »veredas«. Dies sind alte Verbindungswege zwischen Dörfern, die bis vor wenigen Jahrzehnten den einzigen Zugang zu so manch abgeschiedener Ortschaft boten.

Aber auch anspruchsvolle Wandertouren sind auf Madeira geboten. Ihr fast 1900 Meter hohes Zentralmassiv hat durchaus alpinen Charakter. Absolut spektakulär ist beispielsweise die in den Fels geschlagene Strecke vom Pico do Arieiro hinauf zum Pico Ruivo – die Königstour der Insel.

70 Tipps zum Wandern auf Madeira

Der Autor Rolf Goetz ist absoluter Spezialist für Wandern auf Madeira und Mallorca. Für den Rother Wanderführer »Madeira« hat er die schönsten Touren auf der Insel zusammengestellt. Kurze und einfache Wanderungen sind ebenso dabei wie lange und schwierige Tagestouren. Mit dieser Auswahl ist man perfekt für den Wanderurlaub gerüstet. So kann man getrost auf eigene Faust losziehen.

Jede Tour ist detailliert beschrieben und einer übersichtlichen Kurzinfo mit allen Infos zu Zeit, Anforderungen, Ausgangspunkt. Dazu gibt es jeweils einen Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Routenverlauf und ein aussagekräftiges Höhenprofil. Geprüfte GPS-Tracks stehen zum Download bereit.
AuĂźerdem gibt es die Touren auch digital in der Rother Touren App.

Also nicht wie los, ins Wanderparadies Madeira! Es erwarten euch tolle Levada-Wanderungen, spektakuläre Wasserfälle und wilde Gipfel!

Autor

Gesine ist im Rother Bergverlag für das Marketing zuständig. In ihrer Freizeit ist sie leidenschaftlich in den Bergen unterwegs – am liebsten auf Hochtour oder in leichtem Kraxlgelände. Dabei mag sie es gern einsam und auch mal weglos; Winterräume und Zelt sind ihr lieber als Komfort-Hütten. Was nicht heißt, dass sie einem großen Stück Kuchen oder leckeren Schnitzel nach der Tour abgeneigt ist ;-). Und wenn es für einen Gipfel auch noch ins geliebte Italien geht, umso besser!

Kommentarfunktion deaktiviert