Kategorie: Allgemein

Unterwegs auf vier Pfoten – Wandern mit Hund

Unterwegs auf vier Pfoten – Wandern mit Hund

Zwei Entlebucher vor dem Wettersteinmassiv bei Elmau.


Immer der Fellnase nach!

Wandern geht man gerne in Begleitung – und Hundebesitzer natürlich in vierbeiniger. Aber welche Touren kann man seiner Fellnase zumuten? Welche Schwierigkeiten erwarten Herrchen und Frauchen und welche den Hund? Worauf muss man achten, damit die Unternehmung für alle Beteiligten zum Erfolg wird?

Wir möchten Euch auf unserem Wanderglück-Blog die besten Empfehlungen geben und außerdem hilfreiche Tipps direkt von unseren Autoren!

Den Auftakt machen unsere Autoren Martin R. Locher und Thomas Rettstatt. Die beiden haben gerade den Band „Wandern mit Hund – Bayerische Alpen“ herausgebracht. Gemeinsam mit ihren Hunden haben sie insgesamt 46 schöne Wanderungen recherchiert.

Hier geben sie Euch wichtige Tipps und Empfehlungen zum Wandern mit Euren Vierbeinern!


************************************************************************

Mit dem Hund unterwegs
Ein Beitrag von Martin R. Locher und Thomas Rettstatt

Beim Wandern mit Hund gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, da unsere Vierbeiner andere Ansprüche und Voraussetzungen haben als ihre Herrchen und Frauchen.

Gemeinsame Bergabenteuer stärken die Bindung von Hund und Herrchen.

1. Packliste fürs Hundewandern:

Romy Robst mit Hündin Lotte in den Dolomiten.

Unsere Autorin Romy Robst ist mit ihrer Hundefreundin Lotte auch gerne mal auf über 3000m unterwegs. Das ist dann nochmal eine ganz andere Herausforderung. Auf ihrem Blog www.etappen-wandern.de verrät Romy alle wichtigen Fakten rund ums Höhenbergsteigen und Weitwandern mit Hund.

Im Rother Verlag erschienen:
“Sentiero della Pace. Auf dem Friedensweg vom Vinschgau in die Dolomiten”
ISBN 978-3-7633-4562-5 16.90 (D)




************************************************************************

2. Hunde-Erziehung

Am Wegrand gibt es auch beim ­Wandern viel zu schnüffeln.

Am wichtigsten für eine gelungene Bergtour ist, dass der Hund gut folgt und essenzielle Kommandos wie »Sitz, Platz, Stopp, Aus, Bei Fuß, usw.« kennt.

Vor allem darf er nicht an der Leine oder am Brustgurt ziehen, was zu gefährlichen Situationen (Absturzgefahr!) führen kann. Er sollte an einen Maulkorb gewöhnt sein und sich – je nach Größe – auch tragen lassen.

Bei einer Einkehr sind Verträglichkeit mit anderen Hunden und »gutes Benehmen« Pflicht, d. h., er sollte nicht ständig bellen, keineswegs auf Bänke springen oder andere Gäste anspringen.

Auch ein gewisses Training und Fitness für die Berge sind vorher notwendig. Üben Sie das Gehen auf unterschiedlich beschaffenem Untergrund, das Queren von Gitterrosten, das Balancieren auf Baumstämmen, das Springen auf Bänke und Ähnliches mehr, um auf unterschiedliche Situationen vorbereitet zu sein.

************************************************************************

3. Im Notfall

Viele Probleme lassen sich schon durch eine sorgfältige Planung verhindern wie die Mitnahme von genügend Wasser, das Berücksichtigen des Wetterberichtes (Hitze, Regen etc.), und das Studieren der Schwierigkeiten der gewählten Tour. Auch vorausschauendes Wandern ist ein wichtiger Bestandteil, um Unfälle zu vermeiden wie das Hängenbleiben an Weiderosten und Stacheldraht oder das Abstürzen an steilen Stellen. Nehmen Sie zur Sicherheit unbedingt Adresse und Telefonnummer eines Tierarztes oder einer Tierklinik mit 24-Stunden-Service mit.

Ihr Erste-Hilfe-Set, das Sie stets dabei haben, sollte folgende Dinge enthalten:


************************************************************************

4. Hundekot

Auf Bergwanderungen sind Hundetoiletten in der Regel nicht anzutreffen. Deshalb sollten Sie auf Wegen und Weidegebieten (Verunreinigung des Viehfutters) den Hundekot unbedingt entfernen! Dazu eignen sich am besten kompostierbare Hundekotbeutel, die mittels einer Schaufel im Erdreich vergraben werden können. Ansonsten gehen natürlich auch die normalen Hundekottüten aus Plastik, die später an einem ­geeigneten Abfalleimer entsorgt werden können. Für diesen Transportweg empfiehlt sich die Unterbringung der tierischen Hinterlassenschaft in einem zweiten Beutel mit Reißverschluss.

************************************************************************

5. Badespaß für Hunde

Hunde lieben es, sich bei und nach der Wanderung am Wasser zu erfrischen.

Badeverbote in Seen sind unbedingt zu beachten. Im Übrigen empfiehlt sich Rücksichtnahme gegenüber den anderen Badegästen. Lassen Sie den Hund nicht erhitzt ins Wasser. Reißende Flüsse sind ebenfalls tabu.

Ziehen Sie ihm – wenn möglich – vorher das Brustgeschirr aus, damit es sich nicht vollsaugen oder an Hindernissen festhängen kann.

Das Wälzen in sowie das Trinken (Infektionsgefahr!) aus schmutzigen Pfützen sollten Sie unbedingt verhindern. Viehtränken sind als Planschbecken und als Tränke für Hunde tabu, da die Weidetiere dann das Wasser meist nicht mehr annehmen. Am besten wird das Wasser in einem Faltnapf gereicht.

Dieser Beitrag stammt aus dem Rother Wanderbuch “Wandern mit Hund Bayerische Alpen” von Martin R. Locher und Thomas Rettstatt. Für diesen Blogbeitrag wurde er gekürzt.
Fotos: copyright by Martin R. Locher und Thomas Rettstatt.

************************************************************************

NEU erschienen in der Reihe “Wandern mit Hund”

Wandern mit Hund
“Bayerische Alpen”

978-3-7633-3181-9, 16.90 (D)

Wandern mit Hund
“Erzgebirge – Vogtland”

978-3-7633-3277-9, 16.90 (D)

Wandergenuss für Mensch und Hund – das bietet die Reihe “Wandern mit Hund”. Die Tourenauswahl reicht von leicht bis anspruchsvoll, für kleine und für große Hunde. Weil Vierbeiner andere Ansprüche haben als Zweibeiner, verfügt jede Tour über ein entsprechendes Anforderungsprofil. Es gibt Hinweise zu Wasserstellen, zu Einkehrmöglichkeiten mit Hund und hilfreiche Tipps zu Ausrüstung, Training, Gefahrenprävention und zum Umgang mit Notfällen.

************************************************************************

Tourentipps fürs Hundewandern!


Mittel: Die Hörnlegruppe

Rother Wanderbuch
Wandern mit Hund
Bayerische Alpen mit Alpenvorland
46 Touren. Mit GPS-Tracks


Mittel: Almerlebnisweg bei Ramsau

Rother Wanderbuch
Wandern mit Hund
Chiemgau – Berchtesgaden
36 Touren. Mit GPS-Tracks


Leicht: Bärenstein

Rother Wanderbuch
Wandern mit Hund
Erzgebirge – Vogtland
51 Touren. Mit GPS-Tracks

Top Frühlingsziele in Deutschland

Top Frühlingsziele in Deutschland

Es müssen nicht immer Berge sein

Die Natur ist aufgewacht, die ersten Blumen blühen und die Sonne wärmt schon kräftig. Was für eine Freude, sich jetzt von der Energie des Frühlings anstecken zu lassen! Sie motiviert uns, Neues zu erleben. Also, nichts wie auf zu neuen Wanderzielen!

Dabei müssen es nicht immer hohe Berge sein. In Mittelgebirgen, an Seen oder gar am Meer lassen sich in der Heimat wunderbare Naturparadiese entdecken. Wir stellen euch hier ein paar Ideen für euren nächsten Wanderausflug oder -Urlaub vor, wo es im Frühling besonders schön ist (…und sicher auch perfekt für die Ostereiersuche 😉).

Ab ans Meer!

(c) B. Pollmann / W. Schwartz, Rother Wanderführer »Ostseeküste – Schleswig-Holstein«

Traumstrände, Steilküsten und eine malerische Moränenlandschaft – die Ostseeküste in Schleswig-Holstein lädt zu ausgedehnten Streifzügen ein. Oft geht es am Meer entlang, an kilometerlangen Stränden und einsamen Klippen, vorbei an Leuchttürmen oder Seebrücken. Das Hinterland lockt mit einer idyllischen Hügellandschaft, Seen und Naturschutzgebieten, mit reetgedeckten Häusern, Schlössern und Herrenhäusern. Zeugnisse der bewegten regionalen Geschichte, nette Einkehrmöglichkeiten, traumhafte Ostsee-Panoramen und der frische Seewind machen die Wanderungen hier zu einem Erlebnis für alle Sinne.

ISBN 978-3-7633-4425-3
14,90 € [D] / 15,40 € [A]

Eine abwechslungsreiche Auswahl der schönsten Touren finden sich im Rother Wanderführer »Ostseeküste – Schleswig-Holstein«.
50 Touren – mit allen nötigen Infos zu jeder Tour, Kartenausschnitten mit eingezeichnetem Wegverlauf, Zeitangaben und GPS-Tracks zum Download.

Zum Buch >

(c) Rolf Goetz, Rother Wanderführer »Rügen«

Rügen ist berühmt für seine weißen Kreidefelsen, die als Steilklippe ins Meer abfallen. Doch hat die Insel weit mehr zu bieten: Stille Buchenwälder, weitläufige Seenlandschaften sowie etliche Vogelschutzgebiete, zwei Nationalparks und ein Biosphärenreservat – hier kann man so richtig in die Natur eintauchen! Tolle Wanderziele sind etwa die Feuersteinfelder von Neu Mukran, das windumtoste Kap Arkona oder der Königsstuhl, von dem sich ein spektakuläres Panorama auf die Kreideküste öffnet. Zur Belohnung locken schöne Einkehrgelegenheiten, und – für die ganz Mutigen – traumhafte Badestellen. Ein Highlight ist ein Schiffsausflug auf die autofreie Insel Hiddensee. Auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und die hübschen reetgedeckten und bemalten Häuser machen Rügen zu einem abwechslungsreichen Urlaubsziel.

Der Rother Wanderführer »Rügen« stellt 50 ausgewählte Wanderungen an den Küsten und im Hinterland von Deutschlands schönster Ostseeinsel vor.
Die meisten Touren sind leicht, viele davon kürzere Halbtageswanderungen. Auch Hiddensee und Fischland-Darß-Zingst sind mit einigen Touren vertreten.

Zum Buch

ISBN 978-3-7633-4335-5
14,90 € [D] / 15,40 € [A]







ADAC Reiseführer, erscheint im Mai 2021
Erhätlich überall, wo es Bücher gibt!

Unser persönlicher Buchtipp für alle Camper-Fans:

Katja Hein:
Yes we camp!
Wohnmobil-Touren durch Norddeutschland

Der große Baukasten für Wohnmobilisten:
Ganz egal, wo man sich gerade im Urlaubsgebiet befindet – ein Blick ins Buch reicht aus, um die Route für den nächsten Tag vorgeschlagen zu bekommen. Einzelne Routen-Bausteine können ganz easy zur eigenen Lieblingstour zusammengestellt werden.

Romantische Seen

(c) Rolf Goetz, Rother Wanderführer »Mecklenburgische Seenplatte«

Eine einzigartige Wasserlandschaft bietet beispielsweise die Mecklenburgische Seenplatte. In diesem »Land der tausend Seen« zu wandern ist ein besonderes Erlebnis. Romantische Lichtstimmungen, fröhliches Vogelgezwitscher und immer wieder die Ausblicke übers Wasser – hier taucht man regelrecht in eine andere Welt ein. Besonders reizvoll ist der Nationalpark Müritz. Am »Kleinen Meer«, wie der größte Binnensee Deutschlands genannt wird, finden Wanderer ein perfektes Wegenetz. Seen wie aus dem Bilderbuch bieten auch die Strelitzer Kleinseeplatte und die Feldberger Seenlandschaft. Der Schmale Luzin und der Dreetzsee lassen sich in bequemen Tagestouren umrunden. In der Mecklenburgischen Schweiz gibt es sogar etliche Hügel zu erklimmen, die exzellente Ausblicke gewähren.

ISBN 978-3-7633-4356-0
14,90 € [D] / 15,40 € [A]

50 Touren für eine wunderbare Auszeit in diesem Naturparadies findet ihr im Rother Wanderführer »Mecklenburgische Seenplatte«

Zum Buch >

(c) Gerhard Hirtlreiter, Rother Wanderführer »Chiemsee«.

Ein »Meer« mit Bergblick gibt es im Süden Deutschlands: das »Bayerische Meer«, den Chiemsee. Seine grandiose Alpenkulisse brachte schon den Märchenkönig Ludwig II. zum Träumen. Lange Spaziergänge am Ufer, oder rund um einen der benachbarten kleinen Seen lassen sich mit Bootsfahrten verbinden. Bei gemütlichen Almwanderungen erlebt man eine Idylle wie aus einer anderen Zeit. Und wie weit öffnet sich die Seele erst wenn man von einem der Gipfel den Blick über die Seenlandschaft in die eine und zu den hohen Bergen auf der anderen Seite schweifen lässt!

ISBN 978-3-7633-4329-4
14,90 € [D] / 15,40 € [A]

55 Wanderungen auf Berge, zu Flüssen und um Seen zwischen Rosenheim und Salzburg gibt es im Rother Wanderführer »Chiemsee«.

Zum Buch >

Deutschland im Blütenmeer


>> Tourentipps:

Blühende Pracht an der Schwäbischen Alb und im Moselland

Die Mandelblüte in der Pfalz ist berühmt und bei Ausflüglern beliebt, aber auch anderswo in Deutschland kann man zwischen weißen und rosa leuchtenden Bäumen wandern: Eine fast exotisch anmutende Pracht sind die blühenden Obstbäume im schwäbischen Streuobstparadies oder die im Moselland. Die weißen und rosa Blüten betören mit ihrer Anmut und ihrem Duft regelrecht unsere Sinne. Ob man direkt an ihnen entlangwandert oder hoch oben von den Aussichtslogen der Hochebenen auf ihr Blütenmeer hinabschaut – eine Wandertour ist hier absolut empfehlenswert.

Aussichtspfade an der Geislinger Steige:
Zur Tour >

Saar-Riesling-Steig (Mosel-Seitensprünge):
Zur Tour >

Obstblüte am Bodensee

(c) Herbert Mayr, Rother Wanderführer »Bodensee Süd«

Sonnenverwöhnt ist der Bodensee im Frühling ein wahres Paradies. Trotz der Alpennähe blüht Vieles hier schon früher als anderswo. Das südliche Bodenseeufer, wo die Schweiz und das österreichische Vorarlberg zusammentreffen, ist zudem eine Wanderregion par excellence. Das einst vom Rheingletscher gestaltete Thurgau-Hügelland und das Weinland zwischen Winterthur und Schaffhausen mit dem weltberühmten Rheinfall sind heute Kulturlandschaften mit Obstwiesen, Weinbergen und hübschen Fachwerkdörfern. Für leichte und familiengerechte Wanderungen ist die Gegend ideal. Aber auch Bergfexe können auf den nahen Gipfeln des Appenzellerlandes tolle Touren mit Bodenseeblick genießen.

ISBN 978-3-7633-4348-5
14,90 € [D] / 15,40 € [A]

Der Rother Wanderführer »Bodensee Süd. Thurgau – St. Gallen – Appenzeller Land – Vorarlberg« stellt 50 überwiegend leichte bis mittelschwere Touren vor.

Zum Buch >

Frühlingsziele in Österreich gesucht? Da haben wir schöne Vorschläge für euch hier >!

Noch mehr Wanderziele gesucht? Dann schaut auf rother.de, da findet ihr über 700 weitere Wanderdestinationen. Bei jedem Buch gibt es auch direkt je eine Beispieltour aus der Region zum Download.

Wir wünschen euch einen wunderschönen Wanderfrühling!

Top Frühlingsziele in Österreich

Top Frühlingsziele in Österreich

Foto (c) Mark Zahel, aus dem Rother Wanderbuch »Alm- und Hüttenwanderungen Tirol Unterland«

Wo es jetzt am schönsten ist!

Überall sprießt es in frischem Grün, Bäume und Sträucher blühen und die ersten Blumen spitzen hervor. Sich jetzt von der Lebensfreude der Natur anstecken zu lassen ist eine Wonne! Also nichts wie los, neue Wanderziele zu entdecken!

Dafür müssen es nicht immer die ganz hohen Berge sein. In Mittelgebirgen, im Alpenvorland und an Seen und Flüssen lassen sich in der Heimat wunderbare Naturparadiese entdecken. Wir haben ein paar schöne Vorschläge für euren nächsten Wanderausflug oder -urlaub zusammengestellt. Hier ist es jetzt im Frühling besonders schön (… und vielleicht ja auch was für die Ostereiersuche 😉).

Stille Natur im Lungau

(c) Herwig Mayer, Rother Wanderführer »Lungau. Radstädter und Schladminger Tauern«

Unberührte Berglandschaften, klare Seen und zahllose Gipfel, von denen sich ein unvergleichliches Panorama genießen lässt – ganz im Süden des Bundeslandes Salzburg, eingebettet zwischen den Ausläufern der Hohen und der Niederen Tauern, hat sich der Lungau Einsamkeit und Ruhe bewahrt. Gemütliche Tagestouren führen durch Lärchenwälder oder über blumenübersäte Almwiesen. Alpine Herausforderungen finden sich an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern. Dazu kommen das heute noch allerorts gelebte Brauchtum sowie viele kulturhistorische Kostbarkeiten.

ISBN 978-3-7633-4341-6
14,90 € [D] / 15,40 € [A]

Der Rother Wanderführer »Lungau« stellt 50 Touren – von leicht bis anspruchsvoll, von kurz bis ausgedehnt – in diesem Wanderparadies vor.

Zum Buch >

Frühlingserwachen in der Wachau

(c) F. / R. Hauleitner, Rother Wanderführer »Wachau«

Mit ihrem südlichen, fast toskanischen Flair, ihren Weinterrassen und Marillengärten, den Burgen und Klöstern und dem immer gegenwärtigen »Silberband der Donau« ist die Wachau eine bezaubernde Wanderlandschaft. Nicht umsonst gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Abwechslungsreiche Wege mit großartigen Aussichten führen zu malerischen Städten wie Dürnstein oder Kulturdenkmalen wie Stift Göttweig.

Der Rother Wanderführer »Wachau« stellt 62 abwechslungsreiche Touren und Spaziergänge in dieser wunderschönen Region im Herzen Niederösterreichs vor. Mit vielen Tipps zu Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Ausflügen.

Zum Buch >

ISBN 978-3-7633-4050-7
14,90 € [D] / 15,40 € [A]


>> Tourentipps:

Naturparadies im Waldviertel und Aussichtsgipfel in den Nockbergen

Abseits der bekannten Urlaubsregionen gibt es in Österreich viele stille Ecken mit wunderbaren Wandermöglichkeiten zu entdecken. So gelten die sanften Nockberge fast noch als Geheimtipp für Genießer und Entdecker. Mit ihren runden »Nocken«, blühenden Almböden, duftende Zirbenwäldern und plätschernden Bergbächen bilden sie eine einzigartige Landschaft. Auch im Waldviertel findet man viel ursprüngliche Natur – ideal für Wanderungen, Kanu- und Radtouren.

Über steile Wege auf den Mirnock:
Zur Tour >

An der Thaya durch den Nationalpark bei Hardegg:
Zur Tour >

Vorfreude auf den Almsommer

(c) Mark Zahel, aus dem Rother Wanderbuch »Alm- und Hüttenwanderungen Tirol Unterland«

Bevor das Weidevieh auf die Almen kommt, ist es jetzt besonders schön. Die Almwiesen blühen noch unberührt und die hohen Gipfel dahinter sind noch verschneit – dieser Kontrast ist immer wieder ein wunderschöner Anblick! Wie herrlich, wenn man nach einem Aufstieg aus dem Tal vor der sonnenverwöhnten Almhütte die Augen über die Bergwelt schweifen lassen kann. Und wenn dann erst die Almsaison beginnt und man auch noch mit einer hausgemachten Jause verwöhnt wird, ist das Wanderglück perfekt. Im Tiroler Unterland gibt es viele wunderbar gelegene Almen und Hütten als tolle Tourenziele – ob vorerst noch ohne Einkehr oder bald wieder mit bester Tiroler Hausmannskost.

ISBN 978-3-7633-4274-8
16,90 € [D] / 17,40 € [A]

Das Rother Wanderbuch »Alm- und Hüttenwanderungen Tirol Unterland« stellt 71 Touren zwischen Innsbruck und Kitzbühel vor. Das Gebiet umfasst das Karwendel, den Rofan, die Tuxer und Zillertaler Alpen, das Kaisergebirge und die Kitzbüheler Alpen. Von leichten Familien-Wanderungen bis zu Touren für sportliche Bergsteiger, inklusive Gipfelabstechern ist alles dabei. Mit detaillierten Infos zu den Hütten und ihrer kulinarischen Spezialitäten.

Weitere 72 Touren im direkt angrenzenden Gebiet stellt der Band »Alm- und Hüttenwanderungen Tirol Oberland« vor.

Zum Buch >

Mit Zelt oder
Wohnmobil unterwegs?


Gleich hier reinblättern!
Im ersten Yes we Camp! Magazin bekommst du Tipps, Tricks und Inspiration für deinen Campingurlaub 2021.

Das kostenlose Heft findest du im Buchhandel, den ADAC Geschäftsstellen und bei vielen weiteren Partnern.

Frühling in der Stadt


>> Tourentipp Wien:

Vom Heurigenort Sievering zum höchsten Berg Wiens

Bereits im 19. Jahrhundert waren der Ausflug mit dem Stellwagen nach Sievering und die anschließende Wanderung eine beliebte »Landpartie«. Später fuhr man mit der Straßenbahn, heute geht es mit dem städtischen Bus durch die engen Straßen des Heurigenorts. Auf dem Stadtwanderweg 2 erreicht man bald den Wienerwald und über schöne Lichtungen schließlich den höchsten Berg Wiens, den Hermannskogel.

(c) Fritz Peterka, Rother Wanderführer »Wien – Wienerwald«

Hier gehts zur Tour >

Top Frühlingsziele in Deutschland findet ihr hier >

Nicht genug bekommen? Dann findet ihr auf rother.de über 700 weitere Wanderdestinationen. Bei jedem Buch gibt es auch direkt je eine Beispieltour aus der Region zum Download.

Wir wünschen euch einen wunderschönen Wanderfrühling!

Wandern mit Kindern

Wandern mit Kindern

10 Tipps für eine gelungene Familienwanderung

Gute Planung ist viel wert, aber mancher Trick 17 sollte auch mit auf den Weg. Wir haben Euch 10 Tipps zusammengestellt, mit denen die Wanderung für Groß und Klein zum Erlebnis wird!

1

Heraus- statt überfordern

Eine angemessene Einschätzung der Fähigkeiten der Kinder ist Vorraussetzung für die Planung einer Tour bzw. einer Wanderung. Die Gratwanderung besteht darin, den Kindern viel zuzutrauen – das erfüllt die Kleinen mit Stolz –, ohne sie dabei zu überfordern!
S. Stickel
2

Zeit füreinander

Jeder einzelne Schritt auf einem Weg ist wertvoll. Nehmen Sie deshalb viel Zeit mit in Ihrem Wanderrucksack: nicht um die höchsten Gipfel zu erklimmen, sondern um die Schönheit am Wegesrand zu bestaunen, um zu spielen oder gemeinsam Brotzeit zu machen.
3

Jugend forscht

Die Pflanzenwelt kann für Kinder ein Highlight in den Bergen sein. Das Wissen über Bäume, Blumen und Kräuter
fasziniert Groß und Klein. Im Wanderrucksack könnte ein
Pflanzenbestimmungsbuch mit dabei sein, um gemeinsam zu erkunden, was giftig, essbar oder gar heilsam ist.
S. Stickel
4

Keine langweiligen Touren!

Für Kinder ist ein Weg dann spannend, wenn er Abwechslung bietet, sei das in Form eines Wasserfalls, eines Spielplatzes, eines besonderen Steiges, bei dem man auch mal kraxeln kann, oder einfach einer Kuh auf der Weide. Und zum Schluss die langersehnte Belohnung: der Kaiserschmarrn auf der Alm!
5

Der eigene Rucksack …

… ist ein hoher Motivationsfaktor, denn damit tragen die Kinder nicht nur ihre Ausrüstung, sondern vor allem auch ein Stück Eigenverantwortung. Und was soll da rein? Vielleicht Forscherequipment, die Brotzeit oder gefundene Schätze vom Wegesrand!
6

Eine Nacht auf der Hütte …

… hat immer etwas geradezu Magisches für Groß, aber vor allem auch für Klein: abends ein Spieleabend, später im Lager in den Hüttenschlafsack schlüpfen, am frühen Morgen die Unberührtheit der Natur bestaunen – ein unvergessliches Familienerlebnis!
S. Stickel
7

Märchen, Reime, Lieder

Im regen Austausch miteinander vergeht die Zeit wie im Flug. Ob Märchen, Reim oder Jahreszeitenlied: Geschichten und Lieder beleben eine gemeinsame Wanderung auf fantasievolle Weise.
8

Wanderwelt der Sinne

Barfuß unterwegs auf Almwiesen, die Lauscher in Richtung Wald: Die Berge geben Kindern viele Möglichkeiten, ihre sinnlichen Fühler in alle Richtungen auszustrecken und ihre Wahrnehmung dadurch zu schärfen!
9

Zusammen ist man weniger allein

Die beste Motivation: Eine große Wandergruppe mit gleichaltrigen Freunden und Familie – da kommt fast nie Unlust oder Langeweile auf!
10

Spielen, spielen, spielen

Wenn es doch langatmig wird, lohnt es, kurz mal in die Spielkiste zu greifen: „Ich sehe was, was du nicht siehst!“, „Tiere raten“ oder „Engelein flieg“ können die Kinder flugs von Unlust und Erschöpfung ablenken und den harmonischen Fortgang einer Wanderung sichern..

Rother Wanderbuch ErlebnisWandern mit Kindern – Südtirol
36 Wanderungen und Ausflüge

Gerhard Hirtlreiter, Eduard Soeffker

256 Seiten, ISBN: 978-3-7633-3152-9
16,90 € [D] 17,40 € [A]

Rother Wanderbuch ErlebnisUrlaub mit Kindern – Gardasee
40 Touren und Ausflüge

Johanna Stöckl, Rosemarie Pexa

184 Seiten, ISBN: 978-3-7633-3190-1
16,90 € [D] 17,40 € [A]

Rother Wanderbuch ErlebnisWandern mit Kindern Chiemgau – Berchtesgaden
41 Touren

Sabine Kohwagner, Susanne Pusch

224 Seiten, ISBN: 978-3-7633-3201-4
16,90 € [D] 17,40 € [A]

Facebook
Twitter
Instagram