Der Rother Bergverlag auf grünen Pfaden

Der Rother Bergverlag auf grünen Pfaden

Florian Tukker ist seit 2013 Projektmanager für Digitales und Print beim Rother Bergverlag. Von Anfang an war es ihm ein Anliegen, das Unternehmen in puncto Nachhaltigkeit zukunftsweisend zu unterstützen. Im Beitrag erzählt er, mit welchen Schritten der Verlag für einen achtsamen Umgang mit der Natur einsteht und dabei „grüne Pfade“ beschreitet.

Der Rother Bergverlag ist einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Verlage. Wir bei Rother lieben natürlich das „Draußen sein“ und wollen auch, dass möglichst viele Menschen draußen aktiv sind. Voraussetzung dafür ist aber, dass wir die Natur intakt halten. Deshalb möchten wir zu einem sorgsamen Verhalten während der Outdoor-Aktivitäten auffordern.

Insbesondere bei den Wintertouren, also den Ski- und Schneeschuhtouren, achten wir auf naturverträgliche Routen. Viele unserer Titel tragen dementsprechend das Siegel „Natürlich auf Tour“ des Deutschen Alpenvereins. Wir möchten außerdem verstärkt dazu animieren, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Tour anzureisen. In unseren Tourenführern gibt es ein Symbol, welches anzeigt, ob die Tour mit Bus oder Bahn erreichbar ist. Bei vielen Büchern sind die Touren auch so gestaltet, dass alle Ausgangspunkte gut mit Bus oder Bahn erreichbar sind.

Natürlich möchten auch wir als Unternehmen die Umwelt aktiv schützen. Durch verschiedene Maßnahmen versuchen wir, möglichst umweltfreundlich zu produzieren. Ganz konkret heißt das zum Beispiel beim Buchdruck, dass unsere Tourenführer auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt werden. So stellen wir sicher, dass das Papier aus verantwortungsvollen Quellen stammt. Statt in Fernost lassen wir unsere Tourenführer in Norditalien drucken. Mit dieser Druckerei arbeiten wir schon seit vielen Jahren eng zusammen. Außerdem drucken wir eher kleinere Auflagen nach Bedarf, um Überproduktion zu vermeiden. Wir verzichten bewusst auf Einschweißfolien für unsere Bücher. Im Verlag beziehen wir ausschließlich Ökostrom. Das empfehle ich übrigens auch jedem für zuhause. Der Wechsel ist super einfach und dauert nur wenige Minuten!

Allerdings ist zu sagen, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben. Deswegen ist unser Ziel, Schritt für Schritt den ökologischen Fußabdruck des Verlags soweit es geht zu verringern. Außerdem werden wir verstärkt über naturverträgliches Verhalten bei Outdoor-Aktivitäten aufklären, damit alle die Natur draußen genießen können, ohne ihr dabei zu schaden. In Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten bringen wir dieses Jahr ein Herzensprojekt auf den Weg, bei dem wir selbst tatkräftig zum Einsatz kommen: Wir werden in einer Pflanzaktion ausgewählte Bergwaldflächen im Forstrevier Marquartstein bepflanzen und anschließend die langfristige Pflege der Gebiete übernehmen, um den Aufwuchs der Bäume zu sichern. Leider mussten wir wegen der Corona-Krise unsere Aktion verschieben. Wenn es im Herbst klappt, werden wir natürlich davon berichten.


Comments are closed.
Facebook