Hoch hinaus: Traumgipfel für den Bergsommer!

Hoch hinaus: Traumgipfel für den Bergsommer!

Gratwanderungen, Felspyramiden und Gletscherblick – es gibt Berggipfel, die sind und bleiben einfach unvergesslich. Wir haben für Euch alpine Bergabenteuer in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz ausgesucht, die für ganz besondere Gipfelmomente sorgen.

1. Kampenwand (1.664 m)
Deutschland / Bayern / Chiemgauer Alpen

Die Kampenwand gehört zu den absoluten Wanderklassikern im Chiemgau. Unser Tourentipp beginnt mit einer gemütlichen Gondelfahrt zur Bergstation der Kampenwandbahn. Vorbei an der Sonnenalm geht es auf dem Europäischen Fernwanderweg E4 zur Steinlingalm. Nach einer kurzen Einkehr ist kraxeln angesagt: Über ein paar Felsstufen gelangt man innerhalb kurzer Zeit zum Kampenwand Ostgipfel. Der Abstieg Richtung Norden erfolgt über ein Stahlseil und eine kurze, leicht zu überwindende Felsstufe. Entlang der einsamen Südwände der Kampenwand geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rother Wanderführer »Chiemsee – Berge und Seen zwischen Rosenheim und Salzburg«.

2. Jenner mit Schneibstein (2.276 m)
Deutschland / Bayern / Berchtesgadener Alpen

Eine Bergwanderung wie aus dem Bilderbuch: Auf dieser langen und konditionell fordernden Tour, die hoch über dem Königssee verläuft, bietet sich ein herrliches Panorama auf Watzmann, Hochkönig und das Steinerne Meer. Vom Königssee führt die Wanderung über die Königsbachalm auf den Jenner und weiter zum Carl-von-Stahl-Haus. Der nächste Tag beginnt mit einer Überschreitung des Schneibsteins. Danach geht es über welliges Karstgelände vorbei am Seeleinsee zur Gotzenalm, die auf einem weitläufigen Hochplateau oberhalb des Königssees ruht. Der dritte und letzte Tag verläuft beschaulich: Über die Regenalm wandert man entlang der Kaunerwand hinab ins Tal und fährt mit dem Schiff zurück zum Ausgangspunkt.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rother Wanderbuch »Wochenendtouren Bayerische Alpen mit angrenzendem Tirol: 29 Touren zwischen Oberstdorf und Berchtesgaden«.

3. Hoher Ifen (2.230 m)
Österreich / Vorarlberg / Allgäuer Alpen

Kaum ein Gipfel der Allgäuer Alpen ist so unverkennbar wie der Hohe Ifen: Mächtig ragt die wuchtige Kalkplatte in den Himmel und erinnert dabei an einen Schiffsbug. In zahlreichen Serpentinen zieht sich der Wanderweg gleich oberhalb der Bergstation durch den steilen Wiesenhang. Über ein Geröllfeld gelangt man zum Wandfuß, bevor es in leichter Kletterei durch die scheinbar senkrechte Felswand geht. Oben angekommen öffnet sich eine sonnendurchflutete Hochfläche, an deren Abbruchkante entlang man zum Gipfel wandert. Ein grandioses Panorama sowie ein erlebnisreicher Abstieg durch das Schwarzwassertal runden die abwechslungsreiche Tour ab.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rothe Wanderbuch »Panoramawege und Aussichtsberge Allgäu zwischen Oberstdorf und Füssenl«.

4. Seehorn (2.155 m)
Österreich / Tirol / Leoganger Steinberge

Wandergenuss mit Seeblick: Ulrichshorn und Seehorn begeistern trittsichere Bergwanderer mit spannenden Wegpassagen und spektakulären Tiefblicken. Von St. Ulrich führt die Tour über die Bräualm und von dort durch felsdurchsetzte Latschenhänge über einen gewundenen Steig zum Heimkehrerkreuz am Ulrichshorn. Ein seilgesichertes Band, eine kurze Rampe und eine senkrechte Felsstufe (Seil) bereiten schließlich den Weg zum Seehorn. Von hier oben genießt man eine fantastische Aussicht auf den Pillersee und die Loferer Steinberge.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rother Wanderführer »Kitzbüheler Alpen – Alpbach – Wildschönau – Brixental – St. Johann – Pillerseetal«.

5. Hochkönig (2.941 m)
Österreich / Salzburg / Berchtesgadener Alpen

Mit knapp 3.000  Metern überragt der höchste Gipfel der Berchtesgadener Alpen seine Umgebung. Am häufigsten wird der Gipfel vom Arthurhaus aus erobert. Der Anstieg ist konditionell anspruchsvoll und verlangt aufgrund der großen Höhendifferenz und der langen Wegstrecke neben einer stabilen Wetterlage gute Ausdauer und Trittsicherheit. Bis zur Mitterfeldalm am Fuß der Mandlwände ist die Tour als leichter Hüttenzustieg einzuordnen und auch für Familien mit Kindern machbar. Doch dann senkt sich der Steig nach einer kurzen Flachpassage zur seilgesicherten Kleinen Gaißnase hinab und zieht über ein steiles Geröllfeld zum Ausgang des Ochsenkares hinauf. An der Torsäule hat man die Hälfte des Anstiegs geschafft. Durch ein Wirrwarr an Scharten, Mulden und Buckeln erreicht man schließlich das Firnfeld der Übergossenen Alm und nähert sich stufenweise dem von Felskuppen und -rippen umgebenen Gipfel.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rother Wanderführer »Hochkönig – Steinernes Meer – Tennengebirge – Steinberge«.

6. Außerraschötz (2.282 m)
Italien / Trentino-Südtirol / Dolomiten

Vergessene Wege an der Villnößer Schattenseite: Während es auf der mit Liften erschlossenen Südseite immer laut und munter zugeht, kann man auf der dem Villnößtal zugewandten Schattenseite noch reichlich Stille und eine unberührte Bergnatur genießen. Die Tour startet am Hof Oberegarter in Oberflitz und führt zunächst zur Flitzer Scharte. Weiter geht es zur Raschötzhütte und über die Heiligkreuzkapelle zum Tschatterlinsattel und der gleichnamigen Jagdhütte. Nach dem Queren von drei Schluchten, gelangt man zurück zum Ausgangspunkt.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rother Wanderführer »Dolomiten 1 – Grödnertal – Villnößtal – Seiser Alm«.

7. Sidelhorn (2.764 m)
Schweiz / Bern / Urnen Alpen

Viel Aussicht bei wenig Anstrengung hat das Sidelhorn im Kanton Wallis zu bieten. Der großartige Aussichtsgipfel hoch über dem Rhônetal beeindruckt vor allem durch seine hochalpine Umgebung: Herrschaftlich ruhen die riesigen Gletscherströme zwischen schneebedeckten Gipfeln und milchig-blauen Bergseen – ein beeindruckendes Szenario. Die Tour startet am Grimselpass direkt neben dem Totesee. Zunächst im Zick-Zack-Kurs, dann gemächlicher führt der Pfad zwischen Granitblöcken über den Bergrücken zum Gipfel.

Diese und viele weitere spannende Touren findet Ihr im Rother Wanderführer »Oberwallis – Zermatt – Saas-Fee – Lötschental – Simplon – Goms«.

Facebook