Landschaftsschutzgebiet

Landschaftsschutzgebiet

In Deutschland nach dem Naturschutzgesetz (§ 15 BNatSchG) ein Schutzgebiet mit einem geringeren Schutzstatus als Naturschutzgebiete und Nationalparke. Sie lassen menschlichen Aktivitäten, z.B. der Landwirtschaft größeren Raum. In Landschaftsschutzgebieten (LSG) soll die ökologische Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts erhalten oder wiederhergestellt werden. Die Vielfalt, Eigenart und Schönheit des Landschaftsbildes sollen bewahrt und seine Bedeutung für die Erholung gesichert werden. 1998 bestanden in Deutschland 6.195 Landschaftsschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 8,9 Mio ha, was 25 % der Staatsfläche entspricht.


Comments are closed.
Facebook